top of page

Erwartungshaltung vs. Realität - Die Candidate Journey wird oft völlig unterschätzt!

Der Entscheidungsprozess bei Bewerben ähnelt in vielerlei Hinsicht dem Kaufentscheidungsprozess einer teuren Anschaffung. In der Realität verläuft dieser keineswegs linear und führt mit einer Anzeige zur direkten “Conversion” oder einer umgehenden Bewerbung.


Der Bewerbungsprozess ist heute vielschichtiger als je zuvor. Bewerber prüfen unterschiedliche Touchpoints und Kanäle, wie zum Beispiel Kununu Bewertungen, Instagram und LinkedIn Profile. Sie lesen sich Berichte und Geschichten von Mitarbeitern durch, schauen sich die Website und Employer Branding Page an und recherchieren ausgiebig.






Es ist wichtig, dass Unternehmen verstehen, dass Bewerber ihre Entscheidung aufgrund verschiedener Faktoren treffen und es oft ein längerer Überlegungs- und Recherche-Prozess ist. Es geht nicht nur um den Job selbst, sondern auch um das Unternehmen, seine Kultur und seine Werte. All dies ist oft nicht an einem Tag erledigt und braucht Tage, wenn nicht sogar Wochen - so sehen wir beispielsweise anhand der Impressionen einer Kampagne, wie oft einige Bewerber alleine die Job Landing Page (den Bewerber- Funnel) wiederholt besuchen.


Deshalb gilt: Ein Bewerber, der sich bereits ein umfassendes Bild von der Firma, den Mitarbeitern, Aufgaben sowie der Stelle gemacht hat und sich daraufhin entschließt eine Bewerbung abzusenden, ist oft ein vielversprechenderer Kandidat für eine erfolgreiche Einstellung und somit auch erfolgreiche Kampagne.

Comments


bottom of page